EISHOTELS in Europa - eisige und beeindruckende Erlebnisgarantie.

Coole Nächte in den Eishotels und Igludörfern des Nordens - alljährlich zwischen Dezember und April.
Welches Hotel kann schon von sich behaupten, dass es schon einige Jahre existiert und dennoch immer wieder neu aufgebaut wird? So wie in Mitteleuropa gibt es auch die vier Jahreszeiten in ausgeprägter Form weit nördlich des Polarkreises in Lappland. Und bei Spitzentemperaturen von bis zu 30° (eher die Ausnahme) kann selbst das größte Eishotel nicht überleben. Wo im Winter tausende Tonnen von Schnee zu meterdicken Wänden und Dächern verarbeitet werden, ist im Sommer eine grüne Wiese oder- wie beim Snowcastle in Kemi – die offene See.

Was bleibt sind die wohlbekannten Namen der eisigen Herbergen, deren geistige „Mutter“ das weltbekannte ICEHOTEL in Jukkasjärvi ist. Darüber hinaus haben wir noch weitere Eishotels und Igludörfer im Programm, die alljährlich neu gebaut werden und die wir hier gern vorstellen.

EISHOTELS in Europa - eisige und beeindruckende Erlebnisgarantie
EISHOTELS in Europa - eisige und beeindruckende Erlebnisgarantie

Wie alles begann
1990 war das Geburtsjahr des ersten Eishotels in Europa. Hoch im Norden, rund 200 KM nördlich des Polarkreises in dem kleinen samischen Dorf Jukkasjärvi, kam Yngve auf die Idee, den Gästen, die gern im Eis schlafen wollten, eine gepflegte Unterkunft zu bieten. Was mit einfachsten Mitteln entstand, hat sich heute zum größten und prächtigsten Eishotel der Welt entwickelt. Und was erfolgreich ist, findet auch Nachahmer.